Sie befinden sich hier: Startseite
suche

Toleranz

"Wir denken und lassen denken und bestehen nur auf einem: dem Glauben, der durch die Liebe tätig ist."

John Wesley (1703 - 1791)

Freitag 09. März 2018 10:00Alter: 106 days
/ Kategorie: Aus den Gemeinden

Predigtreihe in der Methodistengemeinde Küsnacht über Bilder des japanisch-christlichen Künstlers WATANABE Soichi

Die Bilder des japanischen, in der Ökumene bekannten, christlichen Künstlers WATANABE Soichi sind Mittelpunkt der Predigtreihe «Erzähl mir vom Leben» der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) Küsnacht. Die Bildpredigten laufen das ganze Jahr 2018 und finden jeden zweiten Sonntag des Monats um 10 Uhr in der Kirche der EMK Küsnacht statt.

Der japanische Künstler WATANABE Soichi erzählt biblische Geschichten mit seinen Bildern.

Die Predigtreihe stellt jeweils am 2. Sonntag im Monat ein anderes Bild ins Zentrum.

Die Bilder Soichis erzählen biblische Geschichten mit einer Treffsicherheit, die zum Kern der Überlieferung führt. Sie sind intensives Erleben einer fast vergessenen Form des Schweigens, das in die eigene Stille führt und das eigene Leben reflektiert. In der Predigtreihe «Erzähl mir vom Leben», die an jedem zweiten Sonntag in der Kirche der EMK Küsnacht stattfindet, ist je ein Bild Grundlage der Predigt. So auch am kmomenden Sonntag, dem 11. März um 10.00 Uhr

 

Gemeinde stimmt über Kauf der Bilder ab

 

Der Gottesdienst beginnt jeweils mit einer Einführung zum Werk Soichis durch Pfarrer Dr. Stephan Johanus. Am Ende der Predigtreihe hängen 12 Werke des Künstlers in einer Ausstellung in der Kirche. Später stimmt die Gemeinde darüber ab, welche Bilder erworben werden sollen.

 

Aufgrund Farbenblindheit zunächst in der Wirtschaft

 

WATANABE Soichi, dessen Werke durch Ausstellungen und Publikationen in Japan, den USA und Europa bekannt geworden sind, wurde im Jahr 1949 in Japan geboren. In der Schule wurde ihm eine geringfügige Farbenblindheit attestiert. Er studierte Wirtschaft und kam an der Universität in Berührung mit der Religionssoziologie Max Webers. Auch erhielt er Zugang zu einem Hausbibelkreis. Nach dem Studium arbeitete er zunächst in einer Grosshandelsfirma.

 

Kunst im Dienst der Bibel

 

Später kehrte er zur Kunst zurück und studierte Ölmalerei. An einem Vortrag über «die Kunst des Glaubens von Albrecht Dürer» war er beeindruckt von der Möglichkeit, die Mission Christi mit Mitteln der Kunst zu fördern. Er kam zum Schluss, die Erfahrung der Gnade mit einfachen Mitteln zu gestalten und seine Kunst in den Dienst der Bibel zu stellen.

 

Quellen: Pressemappe EMK Küsnacht, Pfarrer Dr. Stephan Johanus).

Weitere Informationen auf der Webseite der Kirchgemeinde. 


News EMK Schweiz

23.06.2018

Keine Waffenexporte in Bürgerkriegsländer: Stellungnahme verabschiedet

An der Tagung der Jährlichen Konferenz nahmen die Delegierten Stellung zur veränderten Praxis des...

23.06.2018

Annäherung an eine wertschätzende Gesprächskultur

Die Delegierten der Jährlichen Konferenz der Evangelisch-methodistischen Kirche (EMK) in Bülach...

22.06.2018

Speed-Dating in Bülach: Impressionen aus der Sitzung der Laien

Im Rahmen der Jährlichen Konferenz der EMK Schweiz-Frankreich-Nordafrika trafen sich am 22. Juni...

United Methodist Church